top of page

Album-Release
Collie Herb - "Detox"

(VÖ: 29.09.23)

bandcamp_vinyl_12in_template.png

Der Künstler, Sänger und Rapper Collie Herb veröffentlicht am 29.09.23 sein viertes Studio-Album «Detox». Es enthält 14 Lieder mit Dancehall, Afrobeats und Reggae-Einflüssen und persönliche Mundart-Texte.

 

«Zyte scho besser xi, doch au scho schlechter..» - die Zeile aus dem Reggae-Drill Hybrid «Do» gibt vor, unter welchem Einfluss das Album entstand. Die letzten Jahre waren für Künstler:innen, aber auch für die Gesellschaft und für Collie selbst alles andere als einfach. Doch statt Wut oder Mutlosigkeit stellte sich bei ihm eine gewisse "humbleness" ein - bescheiden und dankbar zu sein. Und er wusste, was die Welt dringend braucht: einen "Detox". So entstanden innerhalb von 12 Monaten einige spannende Songs.

 

Auf «Memórias» erzählen sich Collie und die Sängerin Nilsa, welche aus Mozambique stammt und in der Schweiz lebt, auf einem treibenden Afrobeats-Instrumental aus ihrer Jugend und von den damaligen Abenteuern und Träumen. Dazu wurde mit passender Soundsystem-Kulisse und Tänzerinnen ein Video-Clip gedreht.

 

Ein weiterer Gast, der auf der Tracklist sofort ins Auge sticht, ist die jamaikanische Reggae-Legende Perfect Giddimani auf dem Song «It Haffi Bun». Mit einem Augenzwinkern erzählt hier Collie seine ganz persönliche «Uiiyd»-Geschichte, um darauf aber auch auf das unglaubliche Potential der Pflanze als Ressource für «grüne» Energie und in der Medizin hinzuweisen. 

 

«Nei Säget (Mani Matter Tribut)» ist der einzige Cover-Song des Albums und dem legendären Schweizer Liedermacher gewidmet, auch dazu gibt es ein schönes Video mit Bildern aus der Schweizer Gletscherwelt. Songs wie «Clarks» oder «Summer idr Stadt» kursierten bereits auf Dances, Parties oder als Dubplates und lockern die Tracklist des Albums auf.

 

Die Hälfte der Songs hat Collie selbst produziert, die andere stammt von Produzenten aus Nigeria, den USA und Mexiko. Im Vergleich zum erfolgreichen Vorgänger «Collieversum (2020)», welcher Platz #5 der Schweizer Album-Charts erreichte, ist «Detox» eher ein persönlicheres Werk.

 

So gibt Collie Herb auf dem Album erstmals kleine Einblicke in sein Leben als frischgebackener Familienvater, der Song «Dehei» hatte seine Uraufführung auf seiner Hochzeit, wo er in für seine Frau sang. Beim Lied «Schlaf Schön» versucht er, seine Tochter in den Schlaf zu singen. Doch auch Trauer hat seinen Platz auf "Detox". Den plötzlichen Tod eines engen Freundes verarbeitet er im Titeltrack und im abschliessenden Song "1991 - Forever".

 

Mit dem Album im Gepäck tourt Collie Herb bereits durch die Clubs und Festivals, und testet den ein oder anderen Song bereits live am Publikum an.

 

Gerne steht Collie Herb für einen Bericht, Interview, Verlosung von Vinyl / Tickets zur Verfügung. Auf Anfrage können massgeschneiderte Texte und Fotos geliefert werden.

 

Wir freuen uns, von dir zu hören!

Patrick (Tel: 079 590 34 28, E-Mail: info@collieherb.ch)

bottom of page